Die Matrix- Rhythmus- Therapie arbeitet, ähnlich wie die Bioresonanztherapie, mit den körpereigenen Schwingungen der Zelle, jedoch hier auf rein mechanischer Ebene.

Ist der Organismus gesund, schwingen alle Zellen in einem bestimmten Rhythmus. Durch Erkrankungen oder Verletzungen unterschiedlichster Art kann dieser Mechanismus gestört werden und es kommt im Extrazellular- Raum ( Matrix, bzw. Zellumgebung) zu Verlangsamungen und Stauungen. Dadurch können die betroffenen Körperpartien nicht mehr richtig versorgt werden und Giftstoffe werden hier nicht mehr abtransportiert. Es kann schnell zu mechanischen Verklebungen und schmerzhaften Störungen kommen, die sich auf das gesamte Muskel-, Knochen-, Knorpel-, Gefäß- und Nervensystem auswirken können.

Das Matrix- Rhythmus- Gerät wirkt dem entgegen und erzeugt ebenso mechanische Schwingungen analog den körpereigenen. Dadurch normalisieren sich die Stoffwechselprozesse innerhalb kurzer Zeit und die Heilung, sowie Regeneration wird eingeleitet.

Die Matrix- Rhythmus- Therapie eignet sich vor allem bei folgenden Indikationen:

- Muskelverhärtungen

- Muskelschwund

- Sehnen- und Bänderverletzungen

- eingeschränkte Beweglichkeit z.Bsp. bei Arthrose oder nach Ruhigstellung

- Rücken- und Nackenprobleme

- Narben, sowie chronische Wunden

- unspezifische Lahmheiten

- Wiederherstellung der Elastizität

- Linderung akuter und chronischer Schmerzen

- zur prophylaktischen Muskel- und Sehnenbehandlung

- zur schnelleren Regeneration

- zur Turniervorbereitung