Meine Liebe zu Pferden habe ich im Alter von etwa 8 Jahren entdeckt.

Damals lebte ich mit meiner Familie in Costa Rica.

Dort hat man das Reiten nicht etwa durch Unterricht oder Abteilungsreiten erlernt, sondern man konnte sich Pferde z.B. für einen halben oder einen ganzen Tag mieten, setzte sich einfach rauf und ritt z.B. durch den Regenwald oder am Strand entlang. Meine Eltern erklärten mir die wichtigsten Grundlagen, jedoch musste man sich das Meiste doch selber aneignen. Es war eine wunderschöne Art und Weise den Kontakt zu diesen tollen Tieren zu bekommen, ihre Körpersprache zu erlernen und ich werde niemals dieses Gefühl der Leichtigkeit, Freiheit und Freude vergessen, wenn man mit kaum mehr als einem Sattel ausgerüstet, über den Sandstrand galoppiert. Danach kam ich einfach nicht mehr los von diesen beindruckenden Tieren...

Zurück in Deutschland, nahm ich als Jugendliche natürlich auch Reitunterricht, ersparte mir mein eigenes Pony und kam ziemlich bald zum Westernreiten, hier speziell zur Disziplin Reining.

Mit dem ersten eigenen, selbstausgebildeten Quarter Horse startete ich auch die ersten kleinen Turniere und im Jahr 2003 wurde ich sogar Mitglied im DQHA Jugendkader.

Es folgten viele Lehrgänge, Trainingszeiten und Praktikas bei namhaften Trainern in Deutschland und dem europäischen Ausland, sowie in den USA und Australien.

Da ich mich immer sehr für Sport, Gesundheit und Natur interessiert hatte, beschloss ich nach meinem Abitur im Jahre 2005 eine Ausbildung zur Human- Physiotherapeutin zu machen, mit der Aussicht, später einmal aufbauend eine Ausbildung zur Pferdeosteopathin zu machen.

Nach meinem Staatsexamen kam jedoch noch einmal der Wunsch, einige Zeit ins Ausland zu gehen und so verbrachte ich noch einige Jahre in den verschiedensten Ländern der Welt, arbeitete u.a. auf einer Rennpferdefarm, einem Rehabilitationszentrum für Affen oder auch insgesamt 3 Jahre auf einem Kreuzfahrtschiff, wo ich als Fitnesstrainerin und Physiotherapeutin gestressten Urlaubern half ;).

Nachdem ich wieder nach Deutschland und ins normale Physiotherapeuten- Praxisleben zurückkehrte, begann ich ziemlich bald die Ausbildung zur Pferdeosteotherapeutin am Deutschen Institut für Pferdeosteopathie (DIPO) in Dülmen, sowie parallel die Weiterbildung zur Human- Osteopathin.

Mein Ziel ist es, mit meinen vielfältigen beruflichen Erfahrungen Mensch und Pferd ganzheitlich durch die Aktivierung von Selbstheilungskräften zu helfen.

Ausbildungsdaten:

           2005 Abitur

           2008 Staatsexamen Physiotherapie

2007- 2013 Diverse Weierbildungen im Bereich Fitness:

                      Fitnesstrainerin B- Lizenz, Rückenschulleiterin, Spinning                                        Instructor, Hot Iron- Instructor, Power Plate- Instructor, Flexi-                               Bar/ X-Co- Instructor, Rehasporttrainerin, zusätzl.                                                     Anerkennung im MTT/MAT Bereich

            2014 Lymphdrainagetherapeutin

            2015 Medical Taping

            2016 Heilpraktikerin im Humanbereich

            2016 Manual Therapeutin im Humanbereich

            2016 DIPO- Pferdeosteotherapeutin

     seit 2014 Ausbildung zur Human- Osteopathin an der SFO ( Schule für 
                      Osteopathie)

Janna Buchwitz

Über mich: